Service Menü

Sie befinden sich hier:

Ablauf der Zertifizierung

Sie möchten an der kostenlosen Zertifizierung „Reisen für Alle“ teilnehmen?

Dann freuen wir uns sehr und möchten Ihnen auf diesem Weg noch einige Informationen zum Ablauf mit auf den Weg geben. Im Rahmen der Zertifizierung kommen speziell geschulte Erheber zu Ihnen in den Betrieb und prüfen die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit Ihres Angebots für alle festgelegten Personengruppen (wie etwa Rollstuhlfahrer, Blinde oder Menschen mit Hörbehinderungen). Die bundesweite Kennzeichnung basiert auf einheitlichen Kriterien – eine Selbstauskunft reicht nicht aus, um zertifiziert zu werden. Drei Zertifizierungsniveaus können Sie erreichen. Weitere Informationen zu den Stufen erhalten Sie hier.

Im Folgenden erhalten Sie die Informationen zur Anmeldung und Ablauf der Erhebungen sowie Ihre Aufgaben:

  1. Sie melden sich bei der TMN über den unten stehende Kontakt oder über barrierefrei@tourismusniedersachsen.de
  2. Wir senden Ihnen die entsprechenden Vereinbarungen und einen Prüfauftragsbogen zu
  3. Mindestens ein Mitarbeiter nimmt an der ca. 60-minütigen Online-Schulung teil
  4. Nach Ihrer Unterzeichnung geben wir einem geschulten Erheber aus Ihrer Region Bescheid
  5. Der Erheber vereinbart mit Ihnen einen vor Ort Termin zur Erhebung Ihres Betriebes
  6. Die Unterlagen werden an das DSFT weitergeben und Sie erhalten diese noch einmal zum Überprüfen der Angaben
  7. Anschließen erhalten Sie Ihre Kennzeichnungsurkunde und einen detaillierten Prüfbericht für alle Anspruchsgruppen
  8. Der Prüfbericht und eine Beschreibung zu Ihrem Unternehmen werden zusätzlich auf der Internetseite www.reiseland-niedersachsen.de sowie unter www.reisen-fuer-alle.de ausgespielt

Ihre Zertifizierung gilt für einen Zeitraum von drei Jahren ab dem Ausstellungsdatum der Urkunde. Nach diesem Zeitraum ist eine Nacherhebung erforderlich, die, wenn keine baulichen Änderungen vorgenommen wurden, kurz ausfallen kann.


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!