Datenmanagement

Datenmanagement


Im Themenfeld Digitalisierung stellt künftig der Bereich Content eine Schwerpunktaufgabe für die TMN dar. Das Hauptziel besteht darin, die Inspirations- und Informationsbedürfnisse der Zielgruppen zu befriedigen sowie außerdem Mehrfachpflege zu vermeiden und eine klare Regelung der Zuständigkeiten zu treffen.

Content-Anforderungen

Die folgenden Content-Anforderungen sind für die TMN zukünftig relevant:

  • Der Austausch von Content (Texte, Fotos, Videos, Audio) zwischen TMN und Regionen ist in beide Richtungen gewünscht, sofern die gleichen Zielgruppen angesprochen werden. Gleichermaßen gilt der gewünschte Austausch für Basis-Content, der zielgruppenunabhängig nutzbar ist. Hierfür müssen entsprechende Lizenzen für den Content vorhanden sein.
  • Zukünftig achtet die TMN (und wenn möglich auch die Regionen) bei allen neu eingekauften Texten, Fotos, Videos, Audioproduktionen auf zeitlich und räumlich unbegrenzte CC0-Lizenzen (minimal CCby, idealerweise CC0), um Daten später offen zur Verfügung stellen, bearbeiten und in Wert setzen zu können. Diese Lizenzen bedeuten, dass Daten völlig unproblematisch zwischen allen Akteuren im Niedersachsentourismus ausgetauscht werden können, wodurch Personal- und Sachkosten verringert werden, da Content nur einmal produziert werden muss. Zudem kann dieser Content ebenso unproblematisch durch externe Akteure (Plattformen etc.) angeboten und genutzt werden und somit die Reichweite gesteigert werden.

Datenbank für Niedersachsen

Für die TMN ergeben sich hieraus die folgenden Konsequenzen:

  • Die TMN übernimmt in enger Abstimmung mit den Regionen die Verantwortung für die Restrukturierung des Contents in Niedersachsen. Hierzu zählt, eine klare Richtung und konkrete Handlungsansätze und Aufgaben aufzuzeigen. Eine entsprechende Digitalstrategie mit einer klaren Kommunikation von Einzelschritten und Timing wird derzeit erarbeitet. Darüber hinaus gilt es, Verständnis bei den touristischen Partnern aufzubauen (konkrete Anwendungsfälle / Best Practices).
  • Festlegung eines gemeinsamen Standards zur Strukturierung (Kategorisierung) des Contents über alle Ebenen hinweg. Dieser basiert auf dem gemeinsamen bundesweiten Datenstandard zwischen der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V. (DZT) und den Landesmarketingorganisationen und beinhaltet die touristischen Domain Specifications der Arbeitsgruppe DACH-KG auf Basis von Schema.org.
  • Die TMN erstellt eine einheitlich strukturierte und offene gemeinsame Datenbank für Niedersachsen, in der der touristische Content der Regionen und Städte gebündelt wird. Dieses erfolgt durch Schnittstellen zu bestehenden regionalen Datenbanken mittels des gemeinsamen Datenstandards oder durch die Nutzung eines Untermandanten der Niedersachsen-Datenbank. Die Erstellung einer graphbasierten Datenbank erfolgt über die DZT, wodurch die Daten an Dritte ausgespielt werden können. Dieses Vorgehen sorgt dafür, dass Daten maschinenlesbar gemacht und miteinander in Beziehung gesetzt werden und darüber hinaus eine höhere Reichweite erzielt werden kann.

Open Data-Umsetzung in Niedersachsen

Content-Verantwortlichkeiten

Die Verantwortlichkeiten für die Erstellung und die Pflege des entsprechenden Contents regelt sich wie folgt:

  • Die TMN ist hauptverantwortlich für zielgruppenrelevanten Inspirationscontent.
  • Die regionalen und lokalen Tourismusorganisationen sind hauptverantwortlich für den Informationscontent. Sie sollen entsprechend Informationscontent für ihre definierten Zielgruppen und Themen erstellen. Sie bündeln den Basis-Content der Unterkünfte, POIs, Restaurants, Touren und Veranstaltungen in ihrer Region in einer eigenen oder in einer von der TMN zur Verfügung gestellten Datenbank. Ergänzend unterstützen die Regionen die TMN bei der Erstellung des zielgruppenbasierten Inspirationscontents.
  • Die Gastgeber sind hauptverantwortlich für den Basis-Content

Content-Verantwortlichkeiten Digitalstrategie TMN, © dwif / Tourismuszukunft
© dwif / Tourismuszukunft

Datenbank-Vorbereitungen:

Derzeit wird die Ausschreibung für die Niedersachsen-Datenbank durchgeführt. Im Frühjahr 2020 wird eine Roadshow für die Partner der TMN stattfinden, in der die Niedersachsen-Datenbank im Fokus steht.

Was können Sie jetzt bereits vorbereiten?

  • Beschaffung von lizenzfreien Bildern
  • oder Copyrights gemäß Creative Commons ausweisen
  • Bleibt die eigene Datenbank erhalten: Ausweisung der Daten auf Grundlage von schema.org und des gemeinsamen bundesweiten Datenstandards, der voraussichtlich im Januar 2020 feststeht.

Open Data-Wissensplattform der DZT

Auf der neuen Open Data-Wissensplattform der DZT finden Interessierte unter https://www.open-data-germany.org konkrete Handlungsempfehlungen und Hilfestellungen rund um das Thema Open Data. Das Informationsangebot erklärt Fachbegriffe, bietet technische Informationen und darüber hinaus auch Mustervorschläge für Nutzer- und Rahmenverträge sowie erfolgreiche Best Practice-Beispiele. In dem folgenden Video finden Sie weitere Informationen:

Ansprechpartner

Lea Wilken, © TMN
© TMN

Lea Wilken

Leiterin Digitalmanagement
Telefon: +49 (0) 511 / 270 488 -22

E-Mail verfassen